Geopunkt Jurameer Schandelah

Ein naturhistorischer Forschungs- und Erlebnisort

 
 

Tag des Geotops 2017
am Sonntag, 17. September 

Rund 400 Besucherinnen und Besucher machten den TAG DES GEOTOPS im Geopunkt Jurameer Schandelah zu einem sehr schönen Erlebnis für das gesamte Grabungsteam. Auch die herbstlichen Temperaturen konnten das Interesse der großen und kleinen Nachwuchsforscher nicht dämpfen.

Mit Eifer und Begeisterung wurden die Schieferhalden nach kleinen Erinnerungsstücken aus der Jurazeit durchsucht. Für alle, die es genauer wissen wollten, standen das Team um Grabungsleiter Dr. Ralf Kosma und die Museumspädagogen vom Naturhistorischen Museum Braunschweig gerne Rede und Antwort.

Erdgeschichte zum Anfassen und Erleben, wie man hier sehen kann:

Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2017
Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2017
Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2017

alle Bilder: SNHM

Wir freuen uns auf die Fortsetzung in 2018 ...

Einer der jüngsten Funde vom August 2017 ist der Sacralwirbel eines Plesiosauriers. Nachfolgend die bereits präparierte Version:

Geopunkt Jurameer Schandelah / Sacralwirbel PlesiosaurierPräparierter Sacralwirbel eins Plesiosauriers aus dem Geopunkt Jurameer Schandelah / Foto: Achim Ritter

Infos des Naturhistorischen Museums Braunschweig

Und so war es im letzten Jahr 2016:

Geopunkt Jurameer Schandelah / Team Tag des Geotops 2016

Der zweite TAG DES GEOTOPS am 18. September 2016 im Geopunkt Jurameer Schandelah war ein rundum gelungener Terrmin. Über 700 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, sich vor Ort mit der Zeit des Jurameers in der Heimatregion zu beschäftigen. Die Grabungsstelle war voller Menschen, von jung bis alt - voller Neugier und auf der Suche nach den rund 180 Mio. Jahre alten Fossilien.  

Dem Grabungsteam hat es eine Menge Spaß gemacht, was man oben auf dem Gruppenfoto mit den neuen T-Shirts deutlich sehen kann.

Wir hoffen, dass alle Besucherinnen und Besucher auch eine schöne, bleibende Erinnerung an diesen Tag haben. Gerne können Sie den Geopunkt Jurameer Schandelah auch unter dem Jahr einmal besuchen - am besten mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Allerdings ist die Grabungsstelle dann geschlossen.

Bilder sagen mehr als Worte. Deshalb hier noch einige Fotos.

Wenn Sie auch schöne Bilder gemacht haben, senden Sie uns doch eins per Mail - und wir stellen es hier online.

E-Mail Adresse: post@geopunkt-schandelah.de

Tag des Geotops 2016 / Geopunkt Jurameer Schandelah


Tag des Geotops 2016 / Geopunkt Jurameer Schandelah


Tag des Geotops 2016 / Geopunkt Jurameer Schandelah


Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2016

Foto: D. Draheim


Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2016

Foto: D. Draheim


Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2016

Foto: D. Draheim


Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2016

Foto: D. Draheim


Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2016

Foto: D. Draheim


Geopunkt Jurameer Schandelah Tag des Geotops 2016

Foto: D. Draheim

Der TAG DES GEOTOPS in Schandelah ist eine gemeinsame Aktion von der Dr. Scheller Stiftung, dem Staatlichen Naturhistorischen Museum Braunschweig und dem Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen.